Gesellschaftsrecht

Auskunftsanspruch des Anlegers gegen einen von der Fondsgesellschaft beauftragten Mittelverwendungskontrolleur

Nachfolgend ein Beitrag vom 14.12.2018 von Podewils, jurisPR-BKR 12/2018 Anm. 2 Leitsätze 1. Bei einem auf Treu und Glauben gestützten Auskunftsbegehren muss der Anspruchsberechtigte zunächst alle ihm zumutbaren Anstrengungen unternehmen, die Auskunft auf andere

2018-12-22T12:29:09+01:00Von |Kommentare deaktiviert für Auskunftsanspruch des Anlegers gegen einen von der Fondsgesellschaft beauftragten Mittelverwendungskontrolleur

Rechtsmissbräuchliche Berufung auf Hemmung der Verjährung

Nachfolgend ein Beitrag vom 20.11.2018 von Müller-Christmann, jurisPR-BKR 11/2018 Anm. 3 Orientierungssätze 1. Die zehnjährige (absolute) Verjährungsfrist gemäß § 199 Abs. 3 Satz 1 BGB läuft bei einem Schadensersatzanspruch aus Prospekthaftung mit Beginn des

2018-11-20T16:24:00+01:00Von |Kommentare deaktiviert für Rechtsmissbräuchliche Berufung auf Hemmung der Verjährung

Beschlussfassung über Veräußerung des einzigen werthaltigen Vermögenswertes bei einer Publikums-KG

Nachfolgend ein Beitrag vom 24.5.2018 von Werner, jurisPR-HaGesR 5/2018 Anm. 5 Orientierungssätze 1. Eine analoge Anwendung von § 179a AktG auf Personengesellschaften kommt jedenfalls dann in Betracht, wenn der Gesellschaftsvertrag zu den Mehrheitserfordernissen bei

2018-06-11T18:05:42+02:00Von |Kommentare deaktiviert für Beschlussfassung über Veräußerung des einzigen werthaltigen Vermögenswertes bei einer Publikums-KG

Auskunftsansprüche eines Anlegers gegen einen von der Fondsgesellschaft beauftragten Mittelverwendungskontrolleur

Nachfolgend ein Beitrag vom 24.4.2018 von Podewils, jurisPR-HaGesR 4/2018 Anm. 2 Leitsätze 1. Bei einem auf Treu und Glauben gestützten Auskunftsbegehren muss der Anspruchsberechtigte zunächst alle ihm zumutbaren Anstrengungen unternehmen, die Auskunft auf andere

2018-07-11T12:41:24+02:00Von |Kommentare deaktiviert für Auskunftsansprüche eines Anlegers gegen einen von der Fondsgesellschaft beauftragten Mittelverwendungskontrolleur

Anfechtung der Einlage eines stillen Gesellschafters als Gesellschafterdarlehen

Nachfolgend ein Beitrag vom 16.1.2018 von Gessner, jurisPR-BKR 1/2018 Anm. 2 Leitsatz Hat ein Gesellschafter zusätzlich zu seiner Beteiligung als Gesellschafter eine (typische) stille Beteiligung übernommen, stellt der Anspruch auf Rückgewähr der stillen Einlage

2018-02-08T12:23:53+01:00Von |Kommentare deaktiviert für Anfechtung der Einlage eines stillen Gesellschafters als Gesellschafterdarlehen

Zu den Anforderungen eines wirksamen Gesellschafterbeschlusses über “Restpflichteinlage” einer Publikums-KG

Nachfolgend ein Beitrag vom 22.12.2017 von Zwade, jurisPR-BKR 12/2017 Anm. 4 Orientierungssätze 1. Ein Ladungsmangel führt dann nicht zur Nichtigkeit, wenn er - wie vorliegend - das Abstimmungsergebnis unter keinen Umständen beeinflussen kann (vgl.

2017-12-31T11:47:47+01:00Von |Kommentare deaktiviert für Zu den Anforderungen eines wirksamen Gesellschafterbeschlusses über “Restpflichteinlage” einer Publikums-KG

Rückzahlung eines doppelt besicherten Darlehens in der Insolvenz der Gesellschaft

Nachfolgend ein Beitrag vom 21.11.2017 von Altenhofen, jurisPR-BKR 11/2017 Anm. 2 Leitsatz Tilgt eine Gesellschaft ein von ihr selbst und ihrem Gesellschafter besichertes Darlehen gegenüber dem Darlehensgeber, liegt die Gläubigerbenachteiligung bei der Anfechtung der

2017-11-21T13:42:50+01:00Von |Kommentare deaktiviert für Rückzahlung eines doppelt besicherten Darlehens in der Insolvenz der Gesellschaft

Anspruch des Anlegers eines geschlossenen Fonds auf Bekanntgabe der Kontaktdaten der anderen Anleger

Nachfolgend ein Beitrag vom 24.10.2017 von Cranshaw, jurisPR-HaGesR 10/2017 Anm. 6 Leitsatz Demjenigen, der sich über eine Treuhandgesellschaft an einer Fondsgesellschaft beteiligt, steht sowohl gegenüber dem Fonds wie auch gegenüber der Treuhandgesellschaft ein Anspruch

2017-11-22T11:37:54+01:00Von |Kommentare deaktiviert für Anspruch des Anlegers eines geschlossenen Fonds auf Bekanntgabe der Kontaktdaten der anderen Anleger

BGH entscheidet über die Zulässigkeit formularmäßig vereinbarter Bearbeitungsentgelte bei Unternehmerdarlehen

BGH, Pressemitteilung vom 04.07.2017 Urteile vom 4. Juli 2017 in den Verfahren XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16 Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat in zwei Verfahren entschieden, dass die von den beklagten Banken

2017-07-10T09:01:08+02:00Von |Kommentare deaktiviert für BGH entscheidet über die Zulässigkeit formularmäßig vereinbarter Bearbeitungsentgelte bei Unternehmerdarlehen

Ausschluss von Minderheitsaktionären: Verbriefung des vollen Barabfindungsanspruchs in Aktienurkunde nach Übergang der Aktien auf Hauptaktionär

Nachfolgend ein Beitrag vom 20.6.2017 von Wittmann, jurisPR-BKR 6/2017 Anm. 2 Leitsätze 1. Nach Eintragung des zum Ausschluss der Minderheitsaktionäre gefassten Übertragungsbeschlusses in das Handelsregister und dem hierdurch bewirkten Übergang der Aktien der Minderheitsaktionäre auf

2017-07-10T12:56:20+02:00Von |Kommentare deaktiviert für Ausschluss von Minderheitsaktionären: Verbriefung des vollen Barabfindungsanspruchs in Aktienurkunde nach Übergang der Aktien auf Hauptaktionär
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu