Mühlhausen
Telefon: 03601 48 32 0

Leinefelde
Telefon: 03605 544 330

Gotha
Telefon: 03621 510 180 0

oder schreiben Sie hier eine Mail:





Felder mit * sind Pflichtangaben.

Banken sind in den Zeiten der Finanzkrise nicht nur beim Investmentbanking bzw. dem Verkauf und der Finanzierung von zweifelhaften Kapitalanlagen ins Gerede gekommen.

Die Finanzierung sog. “Schrottimmobilien”, Beteiligungen an faulen Fondsmodellen oder der massenhafte Verkauf von Forderungen in das Ausland, von dort oder über deutsche sog. Dienstleistungsunternehmen dann die Kündigung der Kredite und die Verwertung der Sicherheiten betrieben wird: Nichts schien die Banken noch von dem Versuch der Gewinnmaximierung um jeden Preis abzuschrecken. Dass die noch nicht endgültig überstandene weltweite Finanzkrise hier zu einem Umkehrprozess beitragen wird, war bereits bezweifelt worden. Und die Zweifel haben sich als gerechtfertigt erwiesen, denn vom Investmentbanking bis zu undurchsichtigen Fondsmodellen hat sich letztlich seitdem nicht viel geändert. Die Vorgehensweise gestaltet sich nunmehr lediglich „intelligenter“, nicht jedoch substanziell anders. Nach wie vor und jetzt erst recht ist daher professionelle Beratung möglichst im Vorfeld einer geplanten finanziellen Anlage das Gebot der Stunde.

Windige Anlageberater, häufig im Auftrag durchaus auch namhafter Banken unterwegs und getrieben von sittenwidrigen Vergütungsverträgen u.a. zur Umgehung von Sozialversicherungsabgaben, haben an sog. Kapitalanlagen “in den Markt gedrückt”, was kurzfristig möglichst hohe Provisionen versprach. Ordnungsgemäße Aufklärung über Chancen und Risiken der empfohlenen Anlageform mussten da natürlich auf der Strecke bleiben. Totalverluste waren durchaus keine Seltenheit. Die deutsche Justiz muss wieder einmal den angerichteten Scherbenhaufen aufräumen, tut sich dabei aber nach unseren Erfahrungen durchaus schwer, denn die vielfältigsten Anlageformen müssen auch erst einmal verstanden werden, bevor hier ein Aufklärungs- und Beratungsverschulden festgestellt werden kann.

An relevanten Kapitalanlagen unterscheidet man

  • Aktien
  • Bausparverträge
  • Edelmetalle
  • Fonds
    • Aktienfonds
    • Immobilienfonds
    • Schiffsfonds
    • Medienfonds
    • Energiefonds
    • Sonstige Fonds
  • Immobilien
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Versicherungsmodelle
  • Wertpapieranlagen
  • Zins-Swap und Währungs-Swap

Unten auf der Seite finden Sie einige Merkblätter für Kapitalanleger. Stöbern Sie einfach mal ein wenig durch!

Kapitalanlagen
Carsten OehlmannRechtsanwalt
  • Fachanwalt für Steuerrecht
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Fachanwalt für Erbrecht
  • Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)
Kapitalanlagen
Thomas HansenRechtsanwalt
  • Fachanwalt für Steuerrecht
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Kapitalanlagen
Birgit OehlmannRechtsanwältin
  • Fachanwältin für Erbrecht
  • Zertifizierte Testamentsvollstreckerin (AGT)