Gemäß zweier Pressemitteilungen des BGH vom 19.1.2012 und 20.1.2012 wurden Verhandlungstermine zu den Lehmann-Zertifikaten aufgehoben.

XI ZR 132/11

LG Hamburg – Urteil vom 8. September 2010 – 319 O 201/09

Hanseatisches Oberlandesgericht – Urteil vom 23. Februar 2011 – 13 U 191/10

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute auch den zweiten der ursprünglich mit Pressemitteilung Nr. 6/2012 für den 14. Februar 2012 angekündigten Verhandlungstermine zum Erwerb von “Lehman-Zertifikaten” aufgehoben, nachdem auch in dieser Sache (XI ZR 132/11) die Revision – infolge eines zwischen den Parteien geschlossenen Vergleichs – zurückgenommen worden ist. Anders als in der zuvor durch Revisionsrücknahme erledigten Sache XI ZR 411/10 (vgl. Pressemitteilung Nr. 9/2012) war in der jetzt zurückgenommenen Revision die Anlegerseite Rechtsmittelführer.

Der XI. Zivilsenat wird nunmehr in anderen Revisionsverfahren zum Erwerb von “Lehman-Zertifikaten” Termin zur mündlichen Verhandlung anberaumen.


XI ZR 411/10

LG Frankfurt/Main – Urteil vom 21. Mai 2010 – 2/19 0 291/09

OLG Frankfurt/Main – Urteil vom 3. November 2010 – 17 U 111/10

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat einen der beiden mit Pressemitteilung Nr. 6/2012 für den 14. Februar 2012 angekündigten Verhandlungstermine zum Erwerb von “Lehman-Zertifikaten”, und zwar in der Sache XI ZR 411/10, aufgehoben, weil die beklagte Sparkasse ihre Revision zurückgenommen hat. Damit ist das Berufungsurteil, mit dem das Oberlandesgericht Frankfurt am Main die Beklagte wegen einer von ihm bejahten Beratungspflichtverletzung zum Schadensersatz verurteilt hat, rechtskräftig.

Der andere Verhandlungstermin in der Sache XI ZR 132/11 bleibt bestehen.

Karlsruhe, den 19. Januar 2012

Pressestelle des Bundesgerichtshofs
76125 Karlsruhe
Telefon (0721) 159-5013
Telefax (0721) 159-5501